Facebook

Bobini

Bobini baby

Bobini vegan

Gelungener Start ins Leben!

Herzlichen Glückwunsch! Die Geburt ist gut überstanden und ein neuer, kleiner Mensch ist da. So klein, so winzig und trotzdem ist alles da… Das Baby kann auch bereits alles, was es zum Überleben braucht. Es kann die Nahrung aufnehmen, seine Temperatur halten und sich auch bemerkbar machen, wenn ihm etwas fehlt. Die angeborenen Reflexe stellen ein Programm da, das in den ersten Wochen sein Verhalten bestimmen. Die Basis für eine weitere Entwicklung ist da, muss aber durch die Eltern gefördert werden. Der kleine Mensch hat Bedürfnisse, muss essen, trinken schlafen oder sich bewegen. Es braucht sehr viel Zuneigung, Anregung, Körperkontakt und Liebe.

 

Sinneswahrnehmung im 1. Monat – eine Entdeckungsreise!

Bereits ab den ersten Stunden sind fast alle Sinne Deines Babys empfangs- und lernbereit. Über den Tastsinn erhalten die kleinen die meisten Eindrücke. Aus diesem Grund ist Deine Nähe besonders wichtig und eine essentielle Voraussetzung, dass das kleine Baby sich sicher und geborgen fühlt. Eine liebevolle Zuwendung der engsten Bezugspersonen stärkt Dein Kind in seinem Urvertrauen.
Bei Neugeborenen ist auch der Geruchssinn stark ausgeprägt. Bereits in der 2. Lebenswoche hat Dein Baby gelernt Dich am Geruch zu erkennen. Vermeide in der Zeit nach Möglichkeit stark duftende Duschgels oder Parfüms… Dies kann Dein Kind verunsichern.

Motorische Fähigkeiten im 2. Monat

In dem zweiten Monat entwickeln sich die motorischen Fähigkeiten weiter fort. Das kleine Fäustchen öffnet sich immer weiter und das Baby kann nach Dingen greifen. Ab sofort ist ein Daumen die Nummer 1 unter aller Spielzeugen. In dieser Phase fangen die Babys auch an die Farben und Formen wahrzunehmen. Wusstest Du, dass die erste Farbe, die Dein Kind wahrnimmt ist Rot?
Für viele Eltern findet in dem 2 Monat eins von den schönsten Momenten statt… Dein Baby kann gezielt Blicke wahrnehmen und Dir das lang ersehnte Lächeln schenken!

3. Monat – das soziale Miteinander beginnt!

Dein Baby hat sein Körper immer mehr im Griff. Es kann das Köpfchen eigenständig halten und sich umdrehen. Es kann bereits Dinge mit Augen verfolgen und die vertrauten Geräusche von fremden unterscheiden. In dem 3 Monat kannst Du eine Grundlage für den Spracherwerb Deines Babys legen. Der Tag, an dem Dein Kind das erste Wort sagt, liegt noch einige Monate in der Zukunft. Wenn Du aber in dieser Zeit Deinem Baby etwas vorliest oder mit ihm sehr viel sprichst, förderst Die die Entwicklung seines Sprachgefühls. Das Baby kann jetzt auch viel intensiver Besuche der Familie und Freunde wahrnehmen. Es kann die unterschiedlichen Facetten der Sprache kennen lernen.

Du siehst es gerne, wenn Dein Baby jeden Tag Fortschritte macht. Was ein Baby wann schafft, ist jedoch höchst unterschiedlich. Die einen heben das Köpfchen etwas früher, können aber später laufen. Oder umgekehrt. 

Wichtig zur Beruhigung

Du solltest Dein Kind nicht mit anderen vergleichen. Bist Du unsicher oder entspricht die Entwicklung nicht dem statistischen Durchschnitt, kannst du jederzeit Deinen Kinderarzt um Rat fragen.

Beispiele für die ersten großen Meilensteine

1. Monat

Kurzes Köpfchen Hochhalten

2. Monat

Erstes Lächeln, mit den Augen Dinge verfolgen

3. Monat

Die eigenen Händchen zusammenführen

4. Monat

Sich vom Bauch auf den Rücken drehen

5. Monat

Nach Gegenständen greifen

6. Monat

Alleine sitzen

 

NEWSLETTER
FREUNDEN EMPFEHLEN