Facebook

Bobini

Bobini baby

Bobini vegan

zurück

Spiel und Spaß bei nass-kaltem Regenwetter

Draußen jagt der Wind, es ist trüb, kalt und regnet unentwegt? Vor allem bei Schmuddelwetter brauchen Eltern in vielen Fällen Nerven wie Drahtseile. Denn wenn drinnen alles langweilig erscheint, kann dies schon einmal zur Zerreißprobe werden. Schluss jetzt mit der Quengelei! Es muss ratz fatz ein Schlechtwetterprogramm her. Für den Zoo ist es zu kalt, im Indoor-Spielplatz ist es zu voll und das Museum wurde auch schon beim letzten Mal besucht? Gar kein Problem! Wir verraten die besten Tipps, wie man dem öden Regenwetter trotzen und auch in den eigenen vier Wänden jede Menge Spaß haben kann.

Freizeitaktivitäten mit Kindern bei Regenwetter im eigenen zu Hause:

  • Spiel & Spaß für süße Höhlenmeister

Der Klassiker schlechthin: Eine eigene kleine Höhle bauen, sich darin verkriechen und die Rückzugsmöglichkeit bei Regenwetter in vollen Zügen genießen. Genauso einfach wie es sich anhört ist es auch! Wer nicht gerade ein Hochbett im Zimmer hat, kann sich auch problemlos anderweitig helfen. Es ist ein alter Karton vom letzten Möbelkauf oder der letzten Bestellung übrig? Perfekt! Der kann mit etwas Stoff, Farbe und doppelseitigem Klebeband ganz einfach zur ultimativen Höhle umfunktioniert werden. Eltern dürfen ihren kleinen Schatz hier ruhig mit einbeziehen. Die Kleinen können zum Beispiel fröhlich den Karton anpinseln.

Etwas kniffliger wird es mit der Hula-Hoop-Höhle. Es wird benötigt: Ein Hula-Hoop-Reifen, ein paar Sicherheitsnadeln, eine Schnur oder Kordel und ein altes Bettlaken. Das Laken lässt sich super einfach mit den Sicherheitsnadeln am Hula-Hoop-Reifen fixieren, indem man den Stoff einfach einmal um den Reifen schlägt. Danach noch die Kordel an zwei sich gegenüber liegende Seiten des Hula-Hoops befestigen und an einer beliebigen Stelle im Zimmer aufhängen. Jetzt noch ein paar Decken und Kissen: Voila! Fertig ist das heimelige Nestchen!

  • Kleine Hobbyköche ganz groß!

Fleißig den Teig rühren, Gemüse waschen oder den Kuchen dekorieren: Schon die Kleinsten können in der Küche mit werkeln. Wenn unsere Lieblinge rechtzeitig in die Küchenaktivitäten einbezogen werden, können sie lernen, gesund und ausgewogen zu essen. Wie wäre es also mit einer leckeren Pizza? Selbst und natürlich mit buntem Gemüse belegt, versteht sich! Aus Obst und Gemüse lassen sich auch ganz wunderbar lustige Formen und Gesichter schnitzen. In der Küche kann es aber ruhig auch einmal zuckersüß zugehen. Auch beim Plätzchen- oder Kuchenbacken können sich unsere kleinen Meisterköche nämlich super einbringen. Beim anschließenden Schüssel ausschlecken und Teig naschen ist das schlechte Regenwetter garantiert ganz schnell vergessen.

  • Bewegungsspiele für drinnen

Die Bewegungsaktivität der Kinder darf auch drinnen nicht zu kurz kommen. Zum Glück gibt es so einige lustige Spiele, die unsere Lieblinge auch im Haus auf Trab halten. Beim Memory muss man immer sitzen. Warum eigentlich? Einfach die Memorykarten verdeckt im ganzen Haus verteilen. Nun sollen die Kleinen losrennen und so viele Paare wie möglich sammeln. Alternativ können Eltern mit Stühlen, Decken und Seilen auch einen kleinen Erlebnisparkour aufbauen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt: Unter einem Stuhl unten durch, beim nächsten obendrüber. Auf dem Seil balancieren und auf der Decke einen kleinen Purzelbaum vollführen. Auch das klassische Versteckspiel geht immer. Etwas abgewandelt können auch kleine Dinge in der Wohnung versteckt werden. Bei der gemeinsamen Schatzsuche bleibt garantiert keine Zeit fürs Schmollen.

  • Spielemarathon für kleine Weltmeister

Mensch Ärgere dich nicht, Kniffel & Co. Hand aufs Herz: die Spiele-Klassiker lieben doch selbst die Erwachsenen. Warum also nicht einmal wieder einen lustigen Nachmittag bei so allerlei lustigen Brettspielen verbringen? Der kleine Spatz freut sich über die gemeinsame Aktivität und Aufmerksamkeit. Das macht Spaß und stärkt zudem den Zusammenhalt.

  • Kreative Indoor-Aktivität: Basteln mit dem Nachwuchs

Beim gemeinsamen Malen, Ausschneiden und Basteln können sich die Kleinen ganz wunderbar kreativ ausleben. Wie wäre es also mit einem lustigen Mandala zum Ausmalen? Das Internet ist voll von Malvorlagen und Bastelideen, die ganz einfach und schnell ausgedruckt sind. Inspiration ist hier auf alle Fälle genügend vorhanden!

  • Bade-Ideen für kleine Wasserratten

Der Regen draußen ist kalt und eklig. Das kuschlig warme Badewasser hingegen lädt hingegen zum Wohlfühlen ein. Dabei kann die Wanne mit den richtigen Utensilien ganz schnell zum Erlebnisort für Kinder werden. Unser Tipp: Beim gemeinsamen Bastelnachmittag können schon im Vorfeld ein paar kleine Boote gebastelt werden. Dazu braucht es lediglich eine halbe Walnussschale. Mit einem Zahnstocher wird mit einem Knubbel Knete ein kleines Papiersegel festgeklebt. Unter Geschwisterkindern lässt sich dann prima ein kleines Wettrennen in der Wanne pusten. Natürlich darf sowohl der Hygienefaktor als auch mächtig viel Schaum beim Baden auf keinen Fall fehlen. Besonders schonend und sanft geht das mit den Produkten aus dem bobini Sortiment. Schaumbad, Duschgel & Co. sorgen für jede Menge Spaß in der Badewanne und reinigen Kinderhaut besonders schonend.

Archiv

NEWSLETTER
FREUNDEN EMPFEHLEN