Facebook

Bobini

Bobini baby

Bobini vegan

zurück

Kindergeburtstag: Tipps für die Geburtstagsfeier

Der eigene Geburtstag ist ein ganz besonderes Ereignis– vor allem für Kinder! Geburtstagstorte, Geschenke und eine große Geburtstagsparty: In heller Vorfreude auf die Geschehnisse des anstehenden Ehrentages scheint die Zeit schon Wochen vorher im Schneckentempo zu vergehen. Ist der große Tag dann endlich gekommen, darf natürlich nichts schief gehen – bereits kleinste Missgeschicke können den Kleinen ansonsten große Krokodilstränen in die Augen treiben. Ein ganz besonderes Highlight am Kindergeburtstag ist natürlich die Geburtstagsfeier mit allen Freunden. Tolle Spiele und raffinierte Ideen garantieren, dass alle Partygäste Spaß haben und die Feier ein unvergessliches Erlebnis wird.

Die Vorfreude wächst: Die eigene Geburtstagsfeier planen

Die Freude auf die Party zum Kindergeburtstag beginnt schon mit der Vorbereitung. Zusammen mit dem Nachwuchs sollte zuallererst festgelegt werden:

  • Wo findet die Geburtstagsfeier statt?
    Ob zu Hause, auf dem Indoor-Spielplatz, im Zoo, dem Klettergarten oder vielleicht sogar im Freizeitpark? Grundsätzlich gibt es viele Orte, an denen der Geburtstag gefeiert werden kann. Bei der Wahl spielen vor allem Faktoren wie die Anzahl der Gäste, die Lage, das Wetter und natürlich das Budget eine Rolle. Eine prima Alternative ist es, den Kindergeburtstag im eigenen Zuhause zu feiern. Hier haben Eltern die Situation am besten unter Kontrolle und können ganz individuell auf die Bedürfnisse der kleinen Gäste eingehen. Auch ein Motto oder Spiele lassen sich hier einfach umsetzen.
  • Zu welcher Uhrzeit steigt die Party?
    Wann die Party beginnt und endet, hängt natürlich von Programm und Ort der Feier ab. Außerdem spielt es eine Rolle, ob am Wochenende oder unter der Woche gefeiert wird. Bei jüngeren Kindern bietet es sich an, die Geburtstagsparty mit Kakao und Kuchen am frühen Nachmittag starten und mit dem Abendessen enden zu lassen. Sind die Kinder schon etwas größer, können auch Filmeabende ab dem frühen Abend mit anschließender Übernachtung richtig spannend sein.
  • Welche und wie viele Freunde werden eingeladen?
    Gemeinsam mit dem Nachwuchs sollte eine kleine Gästeliste erarbeitet werden. Wie viele Kinder tatsächlich zur Party eingeladen werden, hängt vor allem vom zur Verfügung stehenden Raum, aber auch von der möglichen Betreuung der Gäste ab. Damit es gar nicht erst zu Streitereien kommt, keine Unfälle passieren und alle Kinder gut versorgt bleiben, sollten Eltern stets ein Auge auf die abenteuerlustige Meute haben können.

Riesiger Bastelspaß: Einladungskarten für die Geburtstagsfeier selbst gestalten

Nachdem fest steht, wo, wann und mit welchen Freunden die Party stattfinden soll, können die baldigen Geburtstagkinder endlich aktiv werden: Denn damit auch alle Freunde Zeit finden, sollten sie mindestens zwei Wochen vor dem festgelegten Termin eingeladen werden. Einladungskarten, welche die jungen Gastgeber dann im Kindergarten oder in der Schule an ihre Freunde verteilen oder auch per Post versenden, eignen sich besonders gut. Solche Karten sind unter anderem im gut sortierten Supermarkt und im Schreibwarenhandel erhältlich. Ein echter Hingucker sind selbst gemachte Karten. Diese können individuell gestaltet, dem Motto der Party angepasst werden und bringen zudem jede Menge Bastelspaß. Vorlagen findet man im Internet, aber natürlich sind auch der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Neben Papier und Karton eignen sich zum Beispiel ein beschriftetes Partyhütchen oder ein kleines Körbchen mit Süßigkeiten und Einladungsbotschaft hervorragend.

Party-Spiele: Spiel und Spaß mit dem richtigen Programm

Ist der langersehnte Tag gekommen und sind alle Freunde eingetroffen, kann es endlich losgehen. Neben dem obligatorischen Vernaschen der Geburtstagstorte stehen natürlich auch Party-Spiele auf dem Programm. Schon mit einfachen Mitteln können diese umgesetzt werden:

  • Schatzsuche
    Eine Schatztruhe wird mit Süßigkeiten befüllt und an einem geheimen Ort versteckt. Zu Beginn des Spieles werden die Abenteurer in zwei Gruppen aufgeteilt. Jedes Team bekommt eine Karte, auf der die genaue Lage des Schatzes eingezeichnet ist. Die Gruppe, welche die Schatztruhe zuerst findet, darf die darin enthaltenen Süßigkeiten behalten und unter sich aufteilen.
  • Wanderndes Wasser
    Kalt und glitschig! Die Kinder sitzen im Kreis. Ein Eiswürfel wird herumgereicht. Das Kind, welches den letzten Rest des Eiswürfels zum Schmelzen bringt, scheidet aus. Das Spiel wird so lange wiederholt, bis ein Gewinner übrig bleibt.
  • Riechen, Schmecken, Fühlen, Hören!
    Klassiker sind Spiele, bei denen die Sinneswahrnehmungen der Kinder gefördert werden. Beim Schmecken und Riechen verschiedener Lebensmittel, dem Fühlen unterschiedlicher Materialien und Gegenstände sowie dem Hören von Geräuschen, können Kinder ihre Sinne auf die Probe stellen. Gewinner ist, wer beim Raten am häufigsten richtig liegt.
  • Perlenfischer
    Eine Schüssel wird mit Wasser befüllt. Vor dem Spiel werden „Perlen“ – hierfür eignen sich Weintrauben am besten – versenkt, welche die Kinder ohne Einsatz der Hände aus dem Wasser fischen müssen. Jedes Kind hat der Reihe nach 45 Sekunden Zeit, so viele Perlen wie möglich aus dem Wasser zu fischen. Gewonnen hat am Ende, wer die meisten Perlen an Land gebracht hat.

Stärkung muss sein: Leckeres Party-Food leicht gemacht

Spiel und Spaß sorgen für jede Menge Hunger. Leckere Snacks für zwischendurch – neben Süßigkeiten kommen auch bunte Obstteller bei Kinder gut an – überbrücken dabei die Zeit bis zum Abendessen. An der Geburtstagsfeier stoßen bei Kindern vor allem Fingerfood wie Pizzabrötchen, Kartoffelecken mit Dip, Gemüse-Sticks, Wiener Würstchen oder leckere Sandwiches auf Begeisterung und sind gut vorzubereiten. Um die Party abzurunden, ist es eine tolle Idee, die Kinder bei den Vorbereitungen einzubeziehen. Beim gemeinsamen Kochen steigt die Vorfreude auf die Mahlzeit und die kleinen Gäste können zudem ihre Kochkünste unter Beweis stellen.

Wichtig: Nach dem Spielen und vor dem Essen Hände waschen nicht vergessen! Auch das bobini Sortiment hält entsprechende Pflegeprodukte für Kinder bereit.

Archiv

NEWSLETTER
FREUNDEN EMPFEHLEN