Facebook

Bobini

Bobini baby

Bobini vegan

zurück

10 Tipps für Ferien zu Hause und einen erlebnisreichen Sommer

Ferien zu Hause im Sommer müssen nicht öde sein. Wen es in diesem Jahr nicht in weite Ferne zieht, der wird auch zu Hause eine gute Zeit verbringen können. Wir haben für Ferien zu Hause Tipps, die einen erlebnisreichen Sommer für große und kleine Kinder versprechen und bei denen auch Mama und Papa richtig in Urlaubsstimmung kommen.

1. Macht eine Nachtwanderung

Ihr kennt doch alles schon zu Hause? Wirklich? Dann plant doch mal eine aufregende Nachtwanderung durch den Park. Ihr werdet sehen, dass ihr die sonst so vertraute Umgebung auf einmal nochmal neu entdecken werdet. Sommernächte sind wie gemacht für einen Ausflug im Dunkeln: Es ist noch warm und überall könnt ihr nachtaktive Tiere wie Igel, Grillen oder gar Fledermäuse beobachten.

2. Backt eine Pizza und ladet Freunde ein

Pizza gehört zum Sommer und wer es eben nicht bis nach Italien schafft, der holt sich das Urlaubgefühl einfach in die eigenen vier Wände. Dabei ist das Herstellen einer Pizza kinderleicht: Einfach Wasser, Mehl, etwas Salz und frische Hefe mischen und dem Teig ein wenig Ruhe gönnen. Dann kann auf die Pizza all das, was gefällt! Und da so eine Pizza eh viel besser schmeckt, wenn sie mit Freunden geteilt wird, ladet ihr am besten gleich noch Familie oder Freude ein und lasst sie euch gemeinsam munden.

3. Eine Nacht unter freiem Himmel: Zelten!

Auch zu Hause kann man in den Ferien ein kleines Abenteuer erleben. Wie wäre es mit einer Nacht unter freiem Himmel – einer unserer liebsten Ferien zu Hause Tipps? Und dabei könnt ihr je nach Wetterlage auch einen Blick in den Himmel werfen. Als Zeltplatz eignet sich entweder der eigene Garten, der nächste Park (Achtung, bitte prüft vorher ob das Zelten dort auch erlaubt ist) oder ihr sucht euch einen Zeltplatz ganz in der Nähe. Der Vorteil an einem Plätzchen außerhalb der Stadt: Der Himmel ist wesentlich besser zu sehen, da das Licht der Häuser und Straßenbeleuchtung den Himmel nicht „verschmutzt“.

4. Besucht jemanden, den ihr schon lange nicht mehr gesehen habt

Ferien zu Hause sind eine super Gelegenheit um auch mal Leute zu Besuchen, bei denen ihr lange nicht wart. Vielleicht wohnen eure Großeltern ja in einer anderen Gegend oder ihr schiebt den Besuch bei Onkel und Tante einfach schon viel zu lange auf? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt um einfach mal zu Besuch zu kommen.

5. Macht einen Ausflug in den Wald

Gerade in der Stadt wird es im Sommer richtig warm und die Hitze auf dem Spielplatz ist besonders für die Kleinen oft kaum auszuhalten. Eine gute Alternative an heißen Sommertagen bietet da der Wald. Hier ist es dank der schattigen Bäume nicht nur angenehm kühl, es können auch viele Tiere und Pflanzen entdeckt werden, die man zuhause nicht sieht. Einige Wildparks haben auch Tiere, die man füttern kann, und bieten kleinen Entdeckern oft auch einen Spielplatz sowie Rastmöglichkeiten mit Bänken an – hier könnt ihr zum Beispiel ein Picknick machen.

6. Eis selber machen

Es muss nicht immer das langweilige Eis aus dem Supermarkt oder der Eisdiele sein, denn eigentlich ist die Herstellung von leckerer Eiscreme zu Hause ebenfalls schnell möglich, auch ohne Eis-/Küchenmaschine – und auch auf rohes Ei kann man in den meisten Fällen verzichten. Je nach Lust und Laune könnt ihr euer Eis entweder in einer großen Schale in den Gefrierschrank stellen und regelmäßig umrühren, damit es schön cremig wird (eignet sich für Frucht- genauso wie für Milcheis) oder ihr besorgt euch kleine Förmchen und kreiert so ein Eis am Stiel. Für diese Eisvariante könnt ihr übrigens auch frische Früchte nehmen und diese mit Saft aufgießen – das gibt ein super leckeres Wassereis mit jeder Menge Vitaminen! Im Internet findet ihr eine ganze Menge an unterschiedlichen Eisrezepten, probiert es einfach mal aus

7. Besucht einen Zoo oder Tierpark

Ein tolles Ausflugziel ist unbestritten der Zoo! Gerade im Sommer lohnt sich ein früher Start um in der kühlen Morgensonne die Tiere beim Frühstück zu beobachten. Mittags macht ihr entweder ein Picknick an einem der vielen Rastplätze und lasst euch eure mitgebrachten Snacks schmecken oder besucht eines der vielen Restaurants, die es im Tierpark gibt. Danach geht es weiter zum Streichelzoo oder ihr tobt eine Runde auf dem Spielplatz.

8. Macht eine Fahrrad-Tour

Keine Lust auf Faulenzen? Dann ab aufs Bike und los gehts! Sommer sind wie gemacht für trolle Fahrradtouren, egal ob durch die eigene Siedlung oder raus in die Natur. Wichtig ist bei einem unserer Ferien zu Hause Tipps der ausreichende Sonnenschutz für alle Familienmitglieder. Kleinere Kinder fahren bequem im Fahrradsitz oder im Fahrradanhänger mit, größere Kinder können auch selbst mit ihrem Bike starten. Wichtig ist, dass ihr eure Tour an die eigene Fitness anpasst und je nach Wetterlage nicht zu lange Touren plant. Wer trotzdem gern etwas weiter raus möchte, kann in vielen Regionen auch das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel mit Fahrrad nutzen. Bus und Bahn bieten sogar meist spezielle Angebote fürs Bike an, einfach mal im Netz beim jeweiligen ÖPVN nachgucken. Und ganz wichtig: Bitte den Helm nicht vergessen!

9. Wenns regnet: Macht einen Kreativtag!

Malen und basteln ist nicht nur etwas für die Großen, auch kleine Kinder und Babys können schon sehr kreativ sein. Spezielle Buntstifte und Fingerfarben machen dabei nicht nur Kindern Spaß, denn sie sind mit Wasser von fast allen Flächen einfach abwischbar und können auch aus der Kleidung schnell wieder ausgewachsen werden. Als Bastelmaterialien eignen sich zum Beispiel Pappteller, die bunt bemalt werden können. Auch Hand- oder Fußabdrücke können mit ein wenig elterlicher Hilfe schnell in tolle Kunstwerke verwandelt werden. Im Netz gibt es viele Kreativideen für jedes Alter!

10. Sommerzeit ist Wasserzeit!

Wenn es um Abkühlung an warmen Tagen geht sind wir doch alle gleich, oder? Besonders kleine Kinder lieben es mit Wasser zu plantschen, aber auch schon Babys finden Wasser (wenn es nicht zu kalt ist) einfach super. Je nach Lust und Laune könnt ihr das nächste Freibad aufsuchen, das meist neben dem normalen Becken auch Alternativen für kleine Kinder bietet. Für sonnige Tage lohnt sich die Anschaffung einer Strandmuschel, die sich leicht zusammenfalten lässt und Schatten spendet. Aber es muss nicht jeden Tag das Freibad sein: Auch zu Hause könnt ihr mit Wasser spielen. Entweder in der eigenen Badewanne (am besten eine rutschfeste Unterlage einkleben) oder im Garten. Auch auf dem Spielplatz könnt ihr mit mitgebrachten Wasserflaschen tolle Matschepampe herstellen. Zum Wasserspielen braucht es übrigens nicht unbedingt spezielles Spielzeug: Schüsseln, Schöpflöffel, Sieb und Plastikbecher aus der Küche eignen sich ideal um den Forscherdrang der Kleinen zu unterstützen.

Ferien zu Hause: Sechs Wochen voll Spaß und Aktion

Ihr seht, wer seine Ferien zu Hause verbringt, kann jede Menge erleben. Nach einem langen Tag gibts übrigens auch einen kleinen Tipp für alle Eltern, die unsere Ferien zu Haue Tipps für Kinder ausprobiert haben: Kleine Entdecker sind manchmal ganz schön schmutzig und ein Bad oder eine Dusche vor dem Zubettgehen sollte daher auch in den Ferien zum gemeinsamen Tagesplan gehören. Da ist es gut zu wissen, dass alle bobini Baby Produkte die Haut der Zwerge mit natürlichen Waschsubstanzen sanft reinigen und die wertvollen Inhaltsstoffe wie Mandelöl und Aloe Vera zarte Babyhaut nachhaltig pflegen – so wird selbst tägliche Pflege kein Stressfaktor für empfindliche Haut. Für die „Größeren“ gibt es im bobini-Sortiment natürlich auch die passenden Pflegeprodukte: Von Feuerwehrmann, über Super-Kicker bis zur Prinzessin. Damit nicht nur die Haut, sondern auch die Kleidung nach einem aufregenden Tag gut gepflegt ist, empfiehlt sich das sensitive Waschmittel von bobini Baby. Der Weichspüler und der Fleckentferner machen auch im Sommer die Reinigung der Kleidung zum Kinderspiel – und aufgehängt auf der Leine ist das Lieblingsshirt oder die Lieblingshose gleich am nächsten Tag wieder bereits für neue Abenteuer.

Archiv

NEWSLETTER
FREUNDEN EMPFEHLEN