Facebook

Bobini

Bobini baby

Bobini vegan

zurück

Basteltipp: Schultüte selbst basteln leicht gemacht

Der Tag der Einschulung zählt zu den absoluten Highlights der Kindheit und ist mit großer Vorfreude aber auch jeder Menge Aufregung verbunden. Fragen wie „Wer sind meine Klassenkammeraden?“, „Neben wem sitze ich?“ und „Wird mir die Schule Spaß machen?“ stellt sich wohl jeder angehende ABC-Schütze. Eines ist aber ganz sicher: Die obligatorische Schultüte darf an diesem Tag auf keinen Fall fehlen. Doch wie soll sie aussehen? Der Handel bietet mittlerweile eine große Auswahl unterschiedlichster Zuckertüten für jeden Geschmack. Besonders toll, einzigartig und garantiert ein echter Hingucker sind aber natürlich selbstgebastelte Exemplare. Wir haben einfache Tipps und eine tolle Anleitung für Euch, mit denen Ihr Eure Schultüte selbst basteln könnt.

Step by Step zur Lieblingsschultüte

Die eigene Schultüte lässt sich in wenigen Schritten ganz nach individuellem Geschmack kinderleicht selbst basteln – der Nachwuchs kann Mama und Papa dabei natürlich kräftig unterstützen.

Schritt 1: Motiv festlegen, Material auswählen und bereit legen

Zu aller erst gilt es, sich für Motiv und Farbe der Schultüte zu entscheiden. Soll es lieber eine Schultüte für kleine Fußball-Fans oder doch lieber ein Exemplar für Prinzessinnen werden? Anregungen aber auch ganze Anleitungen zum Ausdrucken lassen sich ganz einfach im Internet finden. Hier ist meist auch das benötigte Material zum Schultüte selbst basteln aufgeführt. Eine gute Grundlage bieten:

  • Lineal, Schere, Flüssigkleber und Klebeband
  • Bleistift
  • (Filz-)Stifte zum Bemalen und Schreiben
  • 1 großer Bogen Tonkarton DIN A 1
  • buntes Bastelpapier in verschiedenen Farben
  • Krepppapier (mind. 1 Meter)
  • Schleifenband (mind. 2 Meter)
  • 1 Meter Kordel
  • Pappe zum Schablone zeichnen
  • doppelseitiges Klebeband
  • Dekorationsmaterial nach Belieben (Sticker, Glitzerfolie, …)

Schritt 2: Sorgfältig ausschneiden und kleben

Beim Schultüte selbst basteln sollte genau gearbeitet werden. Das Grundgerüst stellt dabei die „Tüte“ an sich dar. Benötigt wird ein ausreichend großer Bogen Karton (DIN A 1) und eine Art Zirkel mit dem Radius 55 cm, welcher sich kinderleicht aus einem Bleistift und einer Kordel basteln lässt. Hierfür einfach die Kordel am Bleistift befestigen, 55 cm Kordel abmessen und an der entsprechenden Stelle abschneiden. Das lose Ende der Kordel wird dann mit etwa 10 cm Abstand zur Ecke an der Längskante des Kartons festgehalten, mit dem Stift wird – wie mit dem Zirkel – eine Kreislinie gezeichnet. Auf diese Art entsteht eine Fläche, die etwas größer ist als ein viertel Kreis. Der Überstand ist besonders wichtig, da dieser als Klebefläche dient. Nachdem der Karton im nächsten Schritt zu einer Schultüte zusammen gerollt und mit Flüssigkleber zusammengeklebt wurde, sollte der Schultüten-„Rohling“ vor dem Weiterbasteln etwa eine Stunde trocknen. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass auch wirklich alles hält, kann die Nahtstelle zusätzlich mit durchsichtigem Klebeband versehen.

Unser Tipp: Mit Wäscheklammern fixiert, halten die beiden Enden fest zusammen, während der Kleber trocknen kann.

Der „Rohling“ für die Schultüte ist nun fertig! Wen die Klebestelle stört, der kann diese ganz einfach mit bunten Stickern oder dem Aufkleben eines Schleifenbandes verstecken.

Schritt 3: Krepppapierbordüre basteln und befestigen

Um die Schultüte am Ende verschließen zu können, darf die Krepppapierbordüre natürlich nicht fehlen. Um diese befestigen zu können, werden im Abstand von 0,5 cm etwa 2 cm breite Streifen des doppelseitig klebenden Bastelbandes am oberen inneren Rand der Schultüte angebracht. Das Krepppapier kann anschließend einfach rundherum gelegt und festgedrückt werden. Verschließen lässt sich die befüllte Schultüte später einfach, in dem das Krepppapier mit einem Schleifenband zusammengebunden wird.

Schritt 4: Schultüte verzieren

Nun ist es an der Zeit, die Schultüte nach Lust und Laune zu verzieren. Hierfür eigenen sich bunte Sticker, Wackelaugen zum Aufkleben und Glitzerfolie ebenso wie aus Bastelkarton ausgeschnittene Motive. Besonders beliebt sind hierbei Tiere, bekannte Comic- oder Zeichentrick-Figuren, Zahlen und Buchstaben. Aber auch Motive wie Autos oder Feen lassen Kinderaugen strahlen. Einfach mit Klebematerial fixiert, bekommt die Schultüte ihren ganz individuellen Look.

Unser Tipp: Ein liebevoll gebasteltes Namensschild verrät auf den ersten Blick, wem die schicke Zuckertüte gehört und sorgt dafür, dass diese nicht verloren geht.

Schultüte selbst basteln – erlaubt ist, was gefällt!

Beim Schultüte selbst basteln sind der Kreativität fast keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt Euch nicht entscheiden und seid noch auf der Suche nach einer tollen Idee oder dem passenden Motiv? Wir wäre es dann mit einer Bastelanleitungen für eine Einhorn– oder eine Raketen-Schultüte?

Archiv

NEWSLETTER
FREUNDEN EMPFEHLEN