Facebook

Bobini

Bobini baby

Bobini vegan

zurück

Baby-Spa und Co.: So sieht Wellness für Kinder aus

Der Urlaub steht kurz vor der Tür und mit ihm auch die Frage „wohin?“. Bei Eltern ganz oben auf der Wunschliste: Entspannung. Ein Wellness-Urlaub mit dem Nachwuchs scheint jedoch undenkbar? Doch wir sagen: das geht! Denn Wellness für Kinder ist gerade voll im Trend. Dabei versteht sich von ganz alleine, dass ein Entspannungsprogramm für Kinder ganz anders aussehen muss als das für Erwachsene. Was zu einem Wellnesstag für Kinder gehört und wie sich dieser sogar positiv auf die Entwicklung auswirken kann, lesen Sie in diesem Beitrag.

Wellness für Kinder – was ist das überhaupt?

Der Traum vom Wellnesshotel muss auch mit Nachwuchs nicht platzen. Das verspricht zumindest der neue Trend „Wellness für Kinder“. Die Angebote in diesem Bereich sind vielfältig. Das Konzept ist trotzdem immer gleich. Dank einer Kombination aus Wellnessbehandlungen und reichlich Spiel und Spaß sollen auch die kleinen Gäste auf ihre Kosten kommen. Häufig werden Massagen und Floating angeboten. Bei der Babymassage beispielsweise wird der Nachwuchs unter der Anleitung einer Expertin von Mama oder Papa massiert. Das entspannt nicht nur, sondern stärkt zusätzlich die Eltern-Kind-Bindung. Für ältere Kinder gibt es Themen-Behandlungen. Ein leckeres Schoko-Peeling oder Aschenputtel-Maniküre sind nur wenige Beispiele. Da der Spaßfaktor beim Nachwuchs an erster Stelle steht, führen moderne Wellnesshotels oftmals zusätzlich Reifenrutsche, Spielplatz & Co.

Der Gesundheitsaspekt von Wellnessangeboten für Kinder

Doch braucht es das überhaupt, Wellness für Kinder? Zugegebenermaßen hört sich das im ersten Moment etwas befremdlich an. Doch feststeht: Entspannungstechniken können sich positiv auf die Entwicklung des Nachwuchses auswirken. Experten sehen in Massagen für die Kleinen eine Möglichkeit wachstumsbedingte Verspannungen zu lösen. Außerdem können Entspannungstechniken das Immunsystem stärken und sogar bei Problemen wie Konzentrationsschwäche oder Schlafstörungen helfen. Klar ist dabei aber natürlich auch, dass Wellnessangebote für Kinder alleine auf Dauer langweilig werden. Genau deshalb bedarf es der richtigen Mischung aus Wellness, Spiel und Spaß.

Baby-Spa – Woher kommt der Trend?

Videos eines australischen Baby-Spas werden im Netz gefeiert. Hier sieht man zahlreiche Säuglinge Kopf an Kopf im Wasser treiben. Dabei hält sie ein schwimmender Halskragen über Wasser. Der Sinn dabei: Die Kleinen sollen schwerelos durchs Wasser schweben und sich dabei wie im Mutterleib fühlen. Dieses sogenannte Floating soll die Kleinen nicht nur in ihrer Entwicklung unterstützen, sondern auch das Wohlbefinden steigern. Ein Trend, der auch in Deutschland immer mehr Bekanntheit und Beliebtheit erfährt.

Wellness für Kinder – auch zuhause möglich

Natürlich braucht es nicht unbedingt ein Wellnesshotel oder ein Baby-Spa, um dem Nachwuchs etwas Entspannung bieten zu können. Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, die zeigen, wie Wellness für Kinder auch zuhause funktioniert:

  • Maniküre Märchenzauber

Kleine Mädchen lieben es, wenn sie von Mama die Fingernägel lackiert bekommen. Um den Wohlfühlfaktor zu steigern, können Eltern eine wundervolle Welt rund herum bauen: Erst werden die Hände im Schaumbad gewaschen, danach liebevoll massiert und schließlich in der Lieblingsfarbe lackiert.

  • Baby- / Kindermassage

Ein Handtuch sowie ein kinderfreundliches Öl und schon können Sie eine Kindermassage auch zuhause durchführen. Aber Vorsicht: Professionelle Massagegriffe sollten nur unter Aufsicht einer Expertin stattfinden. Gegen liebevolle Berührungen und Streicheleinheiten ist aber auch zuhause nichts einzuwenden.

  • Beauty Rapunzel

Haare shampoonieren, Kopf massieren, ausspülen und föhnen – auch das genießen kleine Mädchen ungemein. Wird ihnen am Ende noch ein schöner Rapunzel-Zopf geflochten, wird auch das zum wunderbaren Wellnessmoment.

  • Schaumbad

Alleine ein Schaumbad unter Aufsicht der Eltern, kann zu einem wundervollen Wohlfühl- und Entspannungsmoment werden. Für reichlich viel Schaum sorgen die Hygieneprodukte von bobini. Diese sind mild und basieren ausschließlich auf Waschrohstoffen natürlichen Ursprungs. Somit sind sie bestens geeignet für die tägliche Anwendung.

 

Archiv

NEWSLETTER
FREUNDEN EMPFEHLEN