Facebook

Bobini

Bobini baby

Bobini vegan

zurück

Baby-Erstausstattung: bobini baby-Checkliste

Der Nachwuchs steht in den Startlöchern und mit ihm jede Menge neuer Aufgaben, die es zu bewältigen gibt. So stellt sich zum Beispiel die Frage nach der passenden Baby-Erstausstattung. Ist der Sprössling erst einmal auf der Welt, gestaltet sich alles neu und sowohl Eltern als auch Kind sind damit beschäftigt, sich an diese ungewohnte Situation zu gewöhnen. Deshalb empfiehlt es sich, bereits frühzeitig mit dem Baby-Shopping zu beginnen. Gerade, wenn es sich um die erste Schwangerschaft handelt, sind sich Eltern in vielen Punkten noch unsicher. Wie sollen das Kinderzimmer und damit auch die perfekte Schlafumgebung aussehen? Wie viele Kleidungsstücke sind für das Neugeborene sinnvoll? Immerhin wachsen Babys in Nullkommanichts aus der Erstlingsgröße heraus. Außerdem: Welche Pflegeprodukte dürfen auf keinen Fall fehlen? Mit unserer Checkliste in puncto Baby-Erstausstattung geben wir jungen Eltern eine Orientierung.

Baby-Kleidung: Das richtige Maß zum Start ins Leben finden

Viele Eltern kennen das Problem: Obwohl lange bevor der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt mehr als genug Kleidung in der Erstlingsgröße vorhanden ist, sind die frischgebackenen Eltern bereits kurz nach der Geburt um einige Strampler reicher – schließlich wollen Freunde und Bekannte den Nachwuchs mit einer kleinen Aufmerksamkeit begrüßen. Nicht selten ist das Baby aus den Kleidungsstücken herausgewachsen, bevor es diese überhaupt getragen hat. Um dem vorzubeugen, geben wir ein paar Anhaltspunkte in Sachen Baby-Erstausstattung und Kleidung:

  • 4 – 6 Wickelbodys mit Hemdchen in der Größe 50 bis 52
  • 4 – 5 Strampler mit Füßchen (Größe 50 bis 52)
  • 2 – 3 Schlafanzüge in derselben Größe
  • mindestens 1 warmer Wollstrampler
  • 1 – 2 Baby-Overalls mit Jacke und Kapuze
  • 2 Paar Söckchen/Wollschuhe
  • 3 Strumpfhosen mit Füßchen
  • 2 Baby-Mützchen
  • je nach Jahreszeit einen wattierten Winteranzug

Erstausstattung: Baby-Einrichtung

Egal ob der Nachwuchs gleich sein eigenes Zimmer bezieht oder mit im Elternschlafzimmer nächtigt: Auf ein paar Möbelstücke und damit verbundenes Zubehör sollten Eltern nicht verzichten. Gerade dann, wenn Mama und Papa alles auf einmal kaufen müssen, kann das ziemlich teuer werden. Deshalb empfiehlt es sich, im Bekanntenkreis nach Kindermöbeln und sonstiger Babyausstattung zu fragen, die keine Verwendung mehr findet. Eventuell gibt es jemanden, dessen Nachwuchs aus dem Babyalter gewachsen ist und der seine Sachen deshalb verkaufen möchte? Zudem kann eine Internetrecherche auf ungeahnte Schnäppchen führen. Aber Vorsicht: Die Qualität der Produkte sollte immer an vorderster Stelle stehen. Auch die Aspekte der Sicherheit und Hygiene sind nicht zu vernachlässigen und sollten höchste Priorität haben – schließlich geht es um die Gesundheit der kleinen Lieblinge. Zu den wichtigsten Anschaffungen gehören:

  • Babybettchen, Wiege oder Beistellbett
  • kindgerechte Matratze
  • atmungsaktiver Matratzenbezug
  • mindestens 2 Baby-Schlafsäcke
  • Wickelkommode oder Aufsatz für die Badewanne
  • Wickelauflage
  • Wärmelampe für den Wickelplatz

Baby-Erstausstattung: Ernährung

Bei der Frage nach der notwendigen Baby-Erstausstattung, kommt es außerdem darauf an, ob die Mama stillt oder nicht. Eine Entscheidung, die individuell bzw. in Absprache mit der betreuenden Hebamme und dem Arzt getroffen werden sollte. Hat sich die werdende Mama für das Stillen entschieden, sind folgende Anschaffungen sinnvoll:

  • 3 – 4 Still-BHs
  • Stilleinlagen
  • Spucktücher
  • Stillkissen

Hat sich die Mutter gegen das Stillen entschieden, sei es aus persönlichen oder auch gesundheitlichen Gründen, sollten diese wichtigen Dinge nicht fehlen:

  • 5 – 6 Milchfläschchen, vorzugsweise aus Glas
  • Flaschenbürste/Vaporisator
  • Milchsauger aus Latex oder Silikon
  • Baby-Anfangsnahrung (hierbei empfiehlt es sich, vorab Rücksprache mit der Hebamme / dem Arzt zu halten)

Mit Baby unterwegs: Kinderwagen, Babyschale & Co.

Frischluft ist für Babys enorm wichtig. Ausgiebige und regelmäßige Spaziergänge sollten deshalb von Anfang an auf dem Programm stehen. Möglich ist dies allerdings nur dann, wenn das nötige Equipment parat steht. Immerhin können Babys nicht im Auto mitfahren, wenn keine passende Babyschale vorhanden ist. Zu den grundlegenden Anschaffungen in Sachen Baby-Erstausstattung für unterwegs zählen:

  • Kinderwagen mit Tragetasche oder Babywanne inkl. dazugehörigem Regen- & Sonnenschutz
  • Fell- oder Fleece-Sack für den Kinderwagen
  • Baby-Schale für das Auto
  • Tragetuch
  • Wickeltasche mit dazugehörigen Utensilien
  • Wickelunterlage für unterwegs

Welche Baby-Pflegeprodukte brauchen Sie wirklich?

Egal ob für unterwegs oder zuhause: Die richtige Baby-Pflege ist das A und O, da Babyhaut vor allem zu Beginn noch sehr empfindlich ist. Während auf überteuerte Spezialshampoos getrost verzichtet werden kann, empfiehlt sich die Anschaffung von Wundcremes und Co. Zur Pflegeausstattung gehören außerdem:

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Waschhandschuh + Kapuzenbadetuch
  • Wundcreme
  • Kindernagelschere
  • Babybürste
  • Sicherheits-Wattestäbchen
  • Baby-Wanne/Badeeimer
  • Badewannenthermometer
  • Hautschonendes Öl/Badezusatz

bobini: für empfindliche Babyhaut entwickelt

Babyhaut ist extrem empfindlich und bedarf deshalb auch besonderer Pflege. Viele Eltern sind sich unsicher auf welche Artikel sie zurückgreifen sollen. Wir empfehlen bobini baby Hautpflegeprodukte . Ohne künstliche Zusatz- und angereichert mit wertvollen Inhaltsstoffen sind die Produkte exakt auf empfindliche Babyhaut abgestimmt und ab dem ersten Lebenstag zur täglichen Anwendung geeignet. Im aktuellen ÖKO-TEST punktet das bobini baby Waschgel für Körper und Haare außerdem mit dem Gesamturteil „sehr gut“. Darüber hinaus sind ein Pflegeöl , Schaumbad mit Öl , Intensiv Pflege Creme sowie eine Wundschutzcreme in der Baby-Pflegeserie von bobini enthalten.

 

Archiv

NEWSLETTER
FREUNDEN EMPFEHLEN